Biografie


Vita - Achim Schmidt

geb. am 10.01.1953

ab 2004
Global Flute Players
Es gibt Saxophon-Quartette, Posaunenchöre
- aber fünf Flöten gleichzeitig?
In hiesigen Breitengraden ein seltener Klang, in anderen Kulturen durchaus verbreitet.
Und so beschränken sich die Global Flute Players nicht auf klassische Musik, sondern spielen von Klezmer, irischer Musik, bulgarischen oder mazedonischen Tänzen, afrikanischen Rhythmen bis hin zum Jazz alles, was das Herz begehrt.
Musik zum hören, staunen was man mit fünf Flöten alles anstellen kann.

Geli Haberbosch C-Querflöte
Gyde Schnura C-Querflöte
Manfred Trapp C-Querflöte, Alt-Querflöte
Dieter Weberspals C-Querflöte, Alt-Querflöte, Bass-Querflöte
Thomas Bauer-Haberbosch Bambusflöte, Bass-Querflöte, Percussion
Achim Schmidt Vibraphon, Percussion


ab 2000
Zahlreiche Solokonzerte
im Rahmen des Erfahrungsfeldes zur Entfaltung der Sinne (Nürnberg)

2008 - Solokonzert im Dunkel-Cafe

2001 - Klänge - Gestalten
Liveprojektion von Wasser - Klang - Bildern
auf Grossleinwand.
Alexander Lauterwasser: Liveprojektion
Lilo Kraus: Konzertharfe
Jochen Vetter: Stimme, Tambura, Gongs
Achim Schmidt: Guzheng, Rantang, Mbira, Waterphone und Gongs


Immer wieder als Bühnenmusiker tätig.
Am Schauspielaus Nürnberg bei "Viel Lärm um Nichts" und "König Lear"

Expo 2000/Bayrische Woche
Aufführungen des bayrischen Musicals "Rockadirl und die Frau vom Eis"


1992 - 1996
Toubab
Afropercussion für 14 Hände


ab 1992
Yogo Pausch Traumtrommelbigband
Der Traum des Trommel-Unikums Yogo Pausch wurde wahr:
18 Schlagzeuger persiflieren den Klangkörper einer Jazz-Big Band.
Weil alle Spitzenschlagzeuger und -rhytmiker im Großraum bei den Traumtrommlern sind ist bei den seltenen Auftritten in der Umgebung nur noch schlagzeuglose Musik möglich.


1986 - 1994
Fränkische Volksmusikgruppe ÄLABÄTSCH
Auftritte u. a. bei Internationalen Folkfestivals in Italien, Spanien, Österreich, Wales.
1987 LP "Höllendreher
1988 LP "Böhmischer Wind"


1990
Klangweg für die Landesgartenschau 1990, Würzburg
in Zusammenarbeit mit dem Spielgerätedesigner
Klaus Herrmann Thiele.


1980 - 1982
Samba Nova Latin Jazz


1979 -1990
Weltmusik-Gruppe Argile
1983 LP "Nimdirsi"
1986 LP "Weltmusik


1974 - 1978
Schrammelsurium - Liedgut von Folk bis Jazz
Besetzung: Gesang, Gitarre,
Geige, Eigenbau-Vibraphon und Percusion.
Auftritte u.a. beim 2. Nürnberger Bardentreffen 1975

In dieser Zeit Studium Chemieingenieurwesen in Aachen. Anschließend aus beruflichen Gründen Umzug nach Nürnberg


1969-1974
Auf die Schulzeit folgte die Lehrzeit (Chemielaborant)
Irgendwoher bekam ich eine Gitarre und mit einem Freund
der Blues Mundharmonika spielte
begann die John Mayall-Phase


 
Das erste Instrument, ein Glockenspiel!
Während der Schulzeit ausgiebiges kennenlernen
des Orff-Schulwerks.

So fing es an
Uraufführung
der ersten experimentellen Spontankomposition
für leere Milchkanne mit enttäuschender
Publikumsresonanz.